Mitgliederbereich



Passwort vergessen? Benutzername vergessen?

Aufgrund von SPAM wurde die Registrierung vorübergehend deaktiviert.
Um sich zu registrieren, bitten wir um eine kurze Email an:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Presse
Bunter Melodienstrauß






TuS
-Spielleute laden zum Sommerkonzert in die Altentagesstätte ein

"Wir freuen uns auf das Konzert und wünschen uns viele Besucher", so die beiden Vorsitzenden der TuS-Spielleute Julia Kasprick und Christiane Jacobsen.
Die beiden jungen Frauen wurden in Januar als Duo an die Spitze der Spielleute, denen sie seit 15 Jahren angehören, gewählt. Obwohl für sie das traditionelle Frühjahrs- oder Sommerkonzert in der Altentagesstätte ein seit ihrer Mitgliedschaft vertrauter Auftritt ist, werden sie das Konzert aus einer neuen Perspektive erleben und mitgestalten. Denn als Vorsitzende der Spilleute werden sie die Gäste begrüßen und Auszeichnungen für langjährige und besonders engagierte TuS-Spielleute vornehmen. Das Konzert-Programm, das unter der Leitung von Dirigentin Kirsten Wulff vorbereitet wurde, beinhaltet Märsche, Schlager und Stimmungslieder aus dem Repertoire der Spielleute sowie ein extra einstudiertes Potpourri spanischer Melodien, die ein bisschen Urlaubsstimmung vermitteln sollen. Für "Castillos" werden die Spielleute zudem erstmals ihr neu angeschafftes Schlaginstrument Marimbaphon zum Einsatz bringen. Gespielt wird das Instrument, das zur Familie der Xylophone gehört, von Susann Ruhnau und Matthias Schulz. "Wir haben das Instrument extra für Konzertauftritte angeschafft und aus Spendengeldern finanziert", berichtet das Vorsitz-Duo Julia Kasprick und Christiane Jacobsen. Auch diesmal wird kein Eintritt für den Konzertbesuch sowie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen in der Konzertpause erhoben. Über Spenden für die Jugendarbeit in der Abteilung würden sich die Spielleute jedoch sehr freuen. Die Cafeteria wird wie gewohnt von Müttern der Kinder und Jugendlichen des Spielmannszuges vorbereitet und betreut. Bei der etwa zweistündigen Veranstaltung werden die TuS-Spielleute noch in ihrer bekannten blau- weißen Uniform zu sehen sein. Bis zum Herbst wird die Entscheidung für neue Uniformen in den Farben des TuS Esingen (Schwarz-Weiß-Gold) jedoch gefallen sein. "Wir sind fast am Ziel. Im kommenden Jahr werden wir in neuen Uniformen spielen", freuen sich nicht nur Julia Kasprick und Christiane Jacobsen.

Quelle: Uena (Sylvia Kaufmann)
 
Musikalischer Gruß kam gut an
TuS-Spielleute erfreuten Besucher der Landesgartenschau

Der Spielmannszug des TuS Esingen hatte sich für die Teilnahme an den zahlreichen Unterhaltungsprogrammen der Landesgartenschau, die am 25. April in Schleswig eröffnet worden ist und bis zum 5. Oktober zu Blumenschauen, Themengärten, Erlebniswelten, Shows, Kultur und Geschichte einlädt, beworben und wurde gleich für das Eröffnungswochenende engagiert. Bei strahlenden Sonnenschein und mit Blick auf die Schlei luden die Spielleute am Sonntag, den 27. April, auf der Gastronomie-Bühne zu zwei etwa 30-minütigen Konzerten ein. Die Spielleute gaben mit Schlagern, Musicalmelodien und Märschen Einblick in Ihr umfangreiches Repertoire und freuten sich über das Zuschauer- und Zuhörer-Interesse. Da Dirigentin Kirsten Wulff verhindert war, übernahmen die erfahrenen "Spielmannszug-Frauen" Martina Quest und Ulrike Kasprick im Wechsel das Dirigieren. Sie meisterten ihere Aufgabe sehr erfolgreich, denn:"Die Zuschauer bedankten sich für unsere Musikbeiträge mit viel Beifall", so Jens Peter Quest, Vorsitzender des Spielmannszuges.
Die Spielleute freunten sich, bei ihrem Rundgang über das Landesgartenschau-Gelände auch Tornescher Bürgerinnen und Bürger begegnet zu sein."Auch wir waren begeistert von der Gartenschau", so Quest. Nun packen die TuS-Spielleute schon wieder die Koffer. Vom 1. bis 4. Mai werden sie in Sperenberg bei Berlin weilen. Sie werden dort den Tag der offenen Tür der Sperenberger Feuerwehr, einem Partner des TuS-Spielmannszuges, musikalisch mitgestalten. Die anderen Tage des "verlängerten Wochenendes" werden die esinger Spielleute für intensive Proben zur Vorbereitung geplanter Auftritte und für Ausflüge in die nähere Umgebung Sperenbergs (40 Kilometer südlich von Berlin in der Kultur- und Naturlandschaft Teltow) nutzen.

Quelle: Uena (syk)
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Umfragen

Was ist eure liebste Freizeitausfahrt?
 

Kalender

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Wer ist online

Wir haben 44 Gäste online
Coaching Søgemaskineoptimering - SEO
Adami Konference